Auswärtssieg! RBL-Frauen gewinnen mit 2:1 in Jena

Drei Punkte zum Saisonauftakt für die Frauenmannschaft von RB Leipzig | Pausenrückstand wird bei Bundesliga-Absteigerinnen aus Jena gedreht | Müller und Rackow sorgen für Auftaktfreuden

Ligastart geglückt - und wie! Gegen die Absteigerinnen aus der deutschen Frauenfußball-Beletage von Carl-Zeiss Jena setzte sich das Team von Şaban Uzun am Ende verdient mit 2:1 durch und holte so die ersten drei Punkte der noch frischen Zweitligasaison. 

Dabei erwiesen sich die Thüringerinnen insbesondere in der erste Hälfte als erwartete schwere Auswärtsaufgabe. Die Defensive war nur selten zu überwinden und stellte unsere Frauen durch die kompakte Spielweise häufig vor eine große Herausforderung. In der Offensive fand Carl-Zeiss in der 27. Minute dann selbst eine Lücke in der RBL-Defensive. Johanna Seifert erzielte die Führung für die Gastgeberinnen und gleichzeitig auch den Halbzeitstand.

Motiviert und furchtlos kamen unsere Mädels anschließend aus den Kabinen. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff kombinierte sich unser Team vor den Kasten von Jena-Keeperin Laura Kiontke. Den finalen Pass verwertete Marlene Müller zum Ausgleich. Weiter wurde druckvoll und auf den Führungstreffer agiert. In der 55. Spielminute konnte Gianna Rackow dann für unsere Gästeführung sorgen. Diese hatte bis zum Ende Bestand, da beide Teams im Verlauf der Schlussphase nur noch wenig Torchancen zuließen.
 

Aufstellung:
Herzog - Kempe (63. Kaiser), Schaller, Rackow (73. Janez), Brecht, Hipp (88. Desic), Müller, Graf, Sakar (46. Beck), Fudalla, Krug (C)


Tore:
1:0 Seifert (27.)
1:1 Müller (47.)
1:2 Rackow (55.) 

Fans:
802

Die neue Heim-Kollektion