RBL-Frauen: Schlüsselspiel gegen den 1. FC Nürnberg

Tabellen-Dritte gegen Tabellen-Fünfte | Nächstes Heimspiel für unsere RBL-Frauen | Anpfiff am Sonntag um 14.00 Uhr im Stadion am Bad

Die Frauen von RB Leipzig stehen vor einem weiteren Schlüsselspiel: Am Sonntag gastiert mit dem 1. FC Nürnberg ein unmittelbarer Tabellennachbar im Markranstädter Stadion am Bad (Anstoß 14.00 Uhr).

Das Team aus Franken war zwischenzeitlich die Mannschaft der Stunde in der 2. Bundesliga und errang seit Mitte März sechs Siege in sieben Spielen, näherte sich RBL dadurch bis auf einen Punkt, ehe die 1:3-Niederlage bei Henstedt-Ulzburg am vergangenen Wochenende die Mannschaft ein wenig zurückwarf. Schlüsselspielerin beim „Club“ ist Torjägerin Nastassja Lein, die mit 23 Treffern nicht nur die Torschützenliste der Liga anführt, sondern damit auch mehr als die Hälfte aller Nürnberger Treffer erzielt hat.

Auf Leipziger Seite sind leider keine Rückkehrerinnen in den Kader zu verzeichnen, weiterhin fallen sechs potenzielle Stammspielerinnen aus. Dennoch wollen die RBL-Frauen Revanche für die unglückliche 3:4-Niederlage aus dem Hinspiel, die erst durch einen unberechtigten Strafstoß in der Nachspielzeit besiegelt wurde.

RBL-Trainerin Katja Greulich: 

„Auf Dauer ist es für jede Mannschaft schwer, den Ausfall von so vielen Spielerinnen zu kompensieren. Wir müssen einmal mehr an unseren Grenzen gehen. Nürnberg ist eine robuste, aber auch offensiv denkende Mannschaft mit einer extrem schnellen Torjägerin. Hier müssen wir Zugriff finden und die Zweikampfhoheit gewinnen.“

Dein RBL-Style!